Seite drucken
Markt Emskirchen (Druckversion)

Energiekonzept

Energiekonzept

Wofür das Ganze? 

Der Eine oder Andere hat sich nach der Änderung des EEG bereits die Fragen gestellt: Wofür ein Energiekonzept? Was hat das Konzept mit uns zu tun? In den folgenden Zeilen wollen wir Ihnen Antworten auf diese Fragen geben und Ihnen kurz den bisherigen Verlauf des Projektes und seine Zukunft vorstellen. Sollten dennoch Fragen unbeantwortet bleiben, freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung (siehe Ansprechpartner). 

Ziel des Konzeptes ist es die aktuellen Verbräuche von Strom und Wärme zu ermitteln, Potenziale in den Bereichen „Erneuerbare Energien“, „Energieeffizienz", „Energetische Sanierung" und „Energieeinsparung" herauszuarbeiten und schlussendlich Handlungsempfehlungen und Denkanstöße für die Zukunft zu liefern. Unser großes Ziel ist es Anregungen für konkrete Projekte bereitzustellen, die dann mit Ihrer Hilfe umgesetzt werden können! 

Was steckt dahinter? Die Verknappung der Ressourcen wird langfristig ein Umdenken in allen Ebenen notwendig machen. Insbesondere Gemeinden im ländlichen Raum müssen sich rechtzeitig umstellen, denn begrenzte Mittel erfordern eine mittel- und langfristige Planung. 

Was bisher geschah 

Im Rahmen von zwei Workshops wurden der Gemeinderat und die Bürger nach Ihren Ideen zu den Inhalten des Energiekonzeptes befragt (s. Downloads). Die Ergebnisse dieser beiden Workshops wurden in die Konzeptplanung eingebunden und weiterbearbeitet. 

Noch vor den Sommerferien wurden alle Haushalte zu ihren Verbräuchen in den Bereichen Strom und Wärme sowie zu den Themen Sanierung, Mobilität und Konsum befragt. Die Ergebnisse dieser Befragung sowie den Fragebogen möchten wir Ihnen unten kurz vorstellen (s. Downloads). 

Wie geht es weiter? 

Aktuell wird der Konzeptteil „Bestandsanalyse“ fertiggestellt. Da eine Potenzialanalyse bereits im Rahmen der Kommunalen Allianz Aurach-Zenn vom Büro Prof. Dr. Klärle erarbeitet wurde, werden die Ergebnisse überprüft und in das Konzept integriert. Aus Bestands- und Potenzialanalyse werden Handlungsempfehlungen und konkrete Projekte abgeleitet und diese nach Prioritäten geordnet. So entsteht eine mittel- und langfristige Planung die Finanzmittel und Personalressourcen berücksichtigt. Auch die Nutzung von Fördergeldern wird selbstverständlich berücksichtigt.

Veranstaltungen 

Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten, hier nun die nächste Veranstaltung zum Thema „Energiekonzept“: 

Ansprechpartner

Gemeinde Emskirchen
Erlangerstr. 2 
91448 Emskirchen

Bürgermeister Harald Kempe 
Tel: 09104 82 92 - 11 
E-Mail schreiben

Markus Tiefel (Bauamt)
Tel: 09104 82 92 - 24
E-Mail schreiben

Ansprechpartner

bos.ten AG 
Franz-von-Taxis-Ring 30-32 
93049 Regensburg 

Christina Sperling (Projektleiterin)
Tel: 0941 39647-358
E-Mail schreiben

http://www.emskirchen.de/index.php?id=367