Markt Emskirchen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Geldwäsche; Erstattung einer Verdachtsmeldung
Beschreibung

Das Gesetz über das Aufspüren von Gewinnen aus schweren Straftaten - kurz Geldwäschegesetz (GwG) - hat zum Ziel, kriminelles Vermögen, das aus schweren Straftaten stammt, im Geldverkehr aufzuspüren. Dazu ist es notwendig, dass das legale Wirtschaftssystem Sicherungsvorkehrungen trifft. Dies gilt auch für Maßnahmen zur Verhinderung der Terrorismusfinanzierung.

Ein zentrales Element ist hierbei die Erstattung von Verdachtsmeldungen.

Adressat der Verdachtsmeldung ist die Generalzolldirektion, Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen [Financial Intelligence Unit (FIU)], Postfach 850555, 51030 Köln.

Unter "Formulare" finden Sie die zu nutzenden amtlichen Meldeformulare zur Abgabe von Verdachtsmeldungen.

Zuständiges Amt
Bundesministerium der Finanzen - Generalzolldirektion
Hausanschrift
Am Propsthof 78 a
53121 Bonn
Postanschrift
Postfach 1273
53002 Bonn
Fon:
+49 (0)3018 682-0
Fax:
+49 (0)3018 682-4420
zurück

Kontakt

Markt Emskirchen
Erlanger Str. 2
91448 Emskirchen

Telefon: 09104 8292-0
Telefax: 09104 8292-19
E-Mail schreiben

Schriftgröße: