Markt Emskirchen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Sternsinger im Rathaus

Das Kindermissionswerk ,Die Sternsinger‘ unterstützt weltweit 2.168 Projekte in 112 Ländern. Hinter jedem dieser Projekte stehen Kinder und Familien, die Hilfe brauchen.
Einen Teil der Spenden für diese Projekte sammeln die Sternsinger järhlich am Dreikönigstag, wenn sie von Haus zu Haus ziehen, um mit Liedern und Gedichten den Segen für das neue Jahr zu bringen.

Auf den Straßen, in den Häusern, überall die Lieder klingen.
Gott, der Heiland, ist geboren, davon wollen wir heut’ singen.
Auf dem Weg wir sammeln Gaben, bringen sie dem Kinde dar.
Wünschen allen Menschen Segen, Heil und Freud’ im neuen Jahr.

Mit diesem Spruch kündigte sich der königliche Besuch auch im Rathaus an. Bürgermeister Harald Kempe und Geschäftsleiter Jochen Satzinger waren leider verhindert und so nahm Kämmerin Kerstin Röschlein die Könige aus dem Morgenland in Empfang.
Schon zwei Tage vor dem Dreikönigstag waren Sternsingergruppen unterwegs, um in Ämtern, Banken, Praxen und Geschäften Kunden und Mitarbeitende mit Sternsingerliedern zu erfreuen und mit dem Sternsingersegen zu bedenken.
Auch die Tür zum Bürgermeisterbüro ziert jetzt der Segen 20*C+M+B+19:
Christus Mansionem Benedicat - Christus segne dieses Haus" - mit weißer Kreide von Kinderhand geschrieben.

Die Sternsinger – das sind rund 300.000 Mädchen und Jungen, die sich rund um den Dreikönigstag bei jedem Wetter in königlichen Gewändern auf den Weg machen, Gottes Segen zu den Menschen bringen und Geld für Kinder in Not sammeln.

Die Sternsinger – das ist das Hilfswerk hinter der Aktion, das dafür Sorge trägt, dass die den Sternsingern anvertrauten Spenden über fachkundig begleitete Hilfsprojekte bedürftigen Kindern in der Welt zugute kommen.

Die Sternsinger – das sind viele tausend Kinder und Erwachsene, die das ganze Jahr über mit ihren Einsatz in die weltkirchliche Arbeit in Deutschland hineinwirken und sich für Frieden und Gerechtigkeit für Kinder in der Welt einsetzen.

Die Sternsinger – das ist immaterielles Kulturerbe er UNESCO - ein Brauch, der bis in das 16. Jahrhundert zurückreicht.

Nach dem Aussendungsgottesdienst am 06.01.2019 in der katholischen Kirche Maria Königin ziehen rund 80 Emskirchner Kinder beider Konfessionen in den Hauptort und die Gemeindeteile, um mit Liedern und Sprüchen Freude und Segen zu bereiten.

Bitte empfangen sie die Sternsinger mit offenen Türen, Herzen und Händen.

Markt Emskirchen, 05.01.2019 - js

Kontakt

Markt Emskirchen
Erlanger Str. 2
91448 Emskirchen

Telefon: 09104 8292-0
Telefax: 09104 8292-19
E-Mail schreiben

Schriftgröße: