Markt Emskirchen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

KITA St. Marien - Anbau eingeweiht

Ein großes Fest in der Kindertagessätte St. Marien

Im Herbst 2017 machten viele Kindergartenkinder, ausgestattet mit kleinen Bauhelmen und Schaufeln den offiziellen ersten Spatenstich für den Erweiterungsbau der KiTa St. Marien. Am Samstag, 25.05.2019 konnte der Anbau nun feierlich eingeweiht werden.

Bauherr und Eigentümer des Neu- und Bestandsgebäudes ist der Markt Emskirchen, Träger der Einrichtung ist die Katholische Filialkirchenstiftung Maria Königin Emskirchen.
Deshalb begann der Festtag mit einem Gottesdienst im Freien, den Pfarradministrator Daniel Bittel zelebrierte und gemeinsam mit der Kindergartenkindern gestaltete.
Anschließend blickte Bürgermeister Harald Kempe zurück auf rund eineinhalb Jahre Bautätigkeit und es galt vielfachen Dank auszusprechen. Kindergartenbauten - St. Marien ist nicht der einzige, den die Gemeinde baut - führen Kommunen oft an den Rand der finanziellen Belastbarkeit. So sind für den Erweiterungsbau und den Umbauten und Anpassungen im Bestand Kosten in Höhe von rund 1,5 Mio. Euro entstanden. Dennoch war und ist es Anspruch des Marktgemeinderates, der Bürgermeister und der Verwaltung, mit qualitativ hochwertigen Einrichtungen die Kinder auf das Leben vorzubereiten und die Geduldsarbeit der Kindererziehung möglich zu machen.
Sein besonderer Dank galt dabei Nadine Wölfle, der Leiterin des Ordnungsamtes, die diese Einrichtung und deren Ausgestaltung so liebevoll betreut und die Fertigstellung täglich angetrieben und zuletzt selbst Hand angelegt hat. Sparversuche zu Lasten der Qualität konnte sie mit unerschöpflicher Argumentationskette abwenden, wie Kempe schmunzelnd anmerkte. Ebenfalls galt sein großer Dank dem Architekturbüro Franke und Messmer aus Emskirchen, das sich mit großer Sorgfalt an einen komplizierten Bau gewagt hat, die Baustelle täglich kontrolliert und die Ansprüche an einen modernen Kindergarten umgesetzt hat. Architekt Franke gab im Rahmen der Grußworte einen Abriss der Bauarbeiten und aller am Bau beteiligten Firmen.
Bauten für das Gemeinwohl wären nicht möglich ohne die Unterstützung der Politik bzw. der Staatsregierung, die nicht nur Rechtsansprüche formuliert und beschließt, sondern dafür auch die erforderlichen Fördergelder bewilligt. Der Freistaat Bayern fördert die Bauaßnahme mit rd. 650.000 Euro. Kempe dankte besonders dem anwesenden Landagsabgeordneten Hans Herold für Einsatz und Unterstützung bei diesem Projekt. Auch MdL Herold sprach ein kurzes Grußwort. 

Ganz besonders dankte Bürgermeister den Kindern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kindertagesstätte St. Marien, die eineinalb Jahre Bau unter laufenden Betrieb mit all seinen Auswirkungen ertragen, ausgehalten und konstruktiv begleitet haben.

Marktgemeinderat, Gemeinde und Gesellschaft erleben mit dieser Einrichtung aktives Handeln für das Gemeinwohl - aktives Gestalten von Zukunft. Dieser Kindergarten ist eines von mehreren Beispielen in Emskirchen, wie ein gemeinsam erarbeitetes Ziel erfolgreich umgesetzt werden kann.
Im Namen des Marktes Emskirchen und des Gemeinderates dankte Kempe allen, die guten Willens an dieser Kindertagesstätte zum Wohle der Kinder Emskirchens mitgewirkt haben.

Die Einrichtungleiterin Martina Langer bat anschließend einige Gönner nach vorne, die den Kindergartenbau durch großzügige Spenden oder Hilfen unterstützt haben. Dies waren u.a. Vorstandsmitglied Michael Berger für die Sparkasse, Geschäftsstellenleiter Volker Gößwein für die VR-Bank, Silvia Schreiner und Iris Wagner vom Sachausschuss Emskirchen der Kath. Kirchengemeinde sowie Sascha Wollsiefer vom Planungsbüro für Gebäudetechnik TGA Erlangen. Sie dankte auch Armin Feuchtmann für die Bereitstellung von Lagerfläche für Mobiliar und Geräte während der Umbauphase.

Der Festakt fand seinen vorläufigen Abschluss in der Segnung des Gebäudes durch Pfarradministrator Bittel.

Der Festtag ging jedoch weiter mit viefältigem Essensangebot und zahlreichen weiteren Höhepunkten wie Tombola, Führungen durchs Haus, Spielstationen für Kinder, verschiedenen Aufführungen von Kindern und der Elterntheatergruppe von 2005. Zu feiern gab es ja nicht nur die Einweihung des Erweiterungsbaus, sondern auch das Sommerfest, den Tag der offenen Tür,  25 Jahre KiTa St. Marien, 10 Jahre Kindergrippe und eine ganz persönliches Jubiläum: Leiterin Martina Langer wirkt seit 25 Jahren in dieser Einrichtung.

Ein herrlicher Tag in der Kindertagesstätte St. Marien - wo Familie groß geschrieben wird!

von links:
Nadine Wölfle, Markt Emskirchen
Michael Berger, Sparkasse NEA
Volker Gößwein, VR-Bank Emskirchen
Harald Kempe, Bürgermeister Markt Emskirchen
Silvia Schreiner (verdeckt), Kath. Fililalkirchenstiftung 
Martina Langer, KiTa St. Marien
Iris Wagner, Kath. Filialkirchenstiftung
Daniel Bittel, Pfarradministrator
Christina Werner, Kath. Filialkirchenstiftung/KiTa St. Marien
Sascha Wollsiefer, TGA Erlangen
von links:
Nadine Wölfle, Markt Emskirchen
Michael Berger, Sparkasse NEA
Volker Gößwein, VR-Bank Emskirchen
Harald Kempe, Bürgermeister Markt Emskirchen
Silvia Schreiner (verdeckt), Kath. Fililalkirchenstiftung
Martina Langer, KiTa St. Marien
Iris Wagner, Kath. Filialkirchenstiftung
Daniel Bittel, Pfarradministrator
Christina Werner, Kath. Filialkirchenstiftung/KiTa St. Marien
Sascha Wollsiefer, TGA Erlangen

Markt Emskirchen,26.05.2019 - js

Kontakt

Markt Emskirchen
Erlanger Str. 2
91448 Emskirchen

Telefon: 09104 8292-0
Telefax: 09104 8292-19
E-Mail schreiben

Schriftgröße: