Markt Emskirchen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Hygienehinweise

Zum Schutz gegen das Coronavirus gelten die gleichen Hygieneregeln wie allgemein zum Schutz vor luftübertragbaren Infektionskrankheiten wie z.B. Influenza. Sie verringern die Ansteckungsgefahr von Infektionskrankheiten bzw. die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung erheblich.

  • Verzicht auf Händeschütteln
  • Handhygiene beachten:
    Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife für mindestens 30 Sekunden
    ungewaschene Hände dem Gesicht (v.a. Mund, Nase, Augen) fernhalten
  • Husten und Niesen in Taschentücher oder Armbeuge
  • Im Krankheitsfall Abstand halten
  • Geschlossene Räume regelmäßig lüften

 

Bitte beachten Sie:

Es gibt keinen hinreichenden Beweis dafür, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, signifikant verringert.

Der Einsatz von Desinfektionsmitteln ist nur da sinnvoll, wo es im beruflichen Umfeld, etwa in der Pflege, erforderlich ist.

Wenn die Möglichkeit besteht, sollte auf Reisen verzichtet, öffentliche Verkehrsmittel gemieden und von zu Hause aus gearbeitet werden. Im Allgemeinen sollten jegliche Kontakte reduziert werden.


Verhalten im Verdachtsfall

  • Personen, die (unabhängig von einer Reise) einen persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das SARS-CoV-2-Virus im Labor nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen an das Gesundheitsamt Neustadt a. d.Aisch wenden.
  • Personen, die sich in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, sollten beim Auftreten von akuten respiratorischen Symptomen die Husten- und Niesetikette sowie eine gute Händehygiene beachten und sich telefonisch mit einem Arzt in Verbindung setzten und ggf. einen Termin vereinbaren.
    Risikogebiete laut RKI sind:
    - Ägypten
    - Frankreich (ganzes Land)
    - Iran (ganzes Land)
    - Italien (ganzes Land)
    - Österreich (ganzes Land)
    - Schweiz: Kantone Tessin, Waadt und Genf
    - Spanien (ganzes Land)
    - Südkorea: Daegue und die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
    - USA (Bundesstaaten Kalifornien, Washington, New York und New Jersey)

  • Das Vorgenannte gilt auch für Reisende aus Regionen, in denen COVID-19-Fälle vorkommen, die aber keine Risikogebiete sind, wenn Sie innerhalb von 14 Tagen nach Rückreise Fieber, Husten oder Atemnot entwickeln.

 

Notanlaufstelle Fieberzelt

Das Fieberzelt an der Klinik in Neustadt a.d.Aisch ist in erster Linie für erkrankte Patienten mit Verdacht auf COVID-19-Ansteckung gedacht.

Das Fieberzelt sollte von Patienten nur besucht werden, wenn eine Versorgung durch den Hausarzt oder Bereitschaftsdienst nicht möglich ist. Im Fieberzelt erfolgt eine kurze ambulante Aufnahme (bitte Krankenversicherungskarte mitbringen!), eine kurze Untersuchung und gegebenenfalls eine Abstrich-Entnahme.

Die Öffnungszeiten des Fieberzeltes sind Montag bis Freitag von 10.00 bis 11.00 Uhr und von 16.00 bis 17.00 Uhr. Eine telefonische Voranmeldung ist zwingend notwendig (09161 / 70 - 3578).

Kontakt

Markt Emskirchen
Erlanger Str. 2
91448 Emskirchen

Telefon: 09104 8292-0
Telefax: 09104 8292-19
E-Mail schreiben

Schriftgröße: