Seite drucken
Markt Emskirchen (Druckversion)

Lage im Landkreis Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim

Aktueller Stand (Pressemeldung des Landratsamtes vom 24.09.2020):

Im Landkreis gibt es zum derzeitigen Stand 294 labordiagnostisch bestätigte Corona-Fälle.

Die Anzahl der Personen, die bislang aus der häuslichen Absonderung entlassen werden konnten, beträgt aktuell 273.

Im Landkreis sind 6 Personen an den Folgen der COVID-19 Erkrankung verstorben.

Weiter sind im Landkreis von den 294 bestätigten Fällen 15 aktive Corona-Virus Fälle, die sich in Quarantäne befinden.

Zum Auftreten von Corna-Virus Infektionen in Kindertages- und Bildungseinrichtungen im Landkreis gibt es folgende neue Informationen:
In der Grundschule in Markt Erlbach gab es einen positiven Corona-Virus Fall. Es wurden dort vor Ort in der Schule in Markt Erlbach die Schülerinnen und Schüler der entsprechenden Klasse und einer verbundenen Unterrichtsgruppe sowie das in der Klasse / Unterrichtsgruppe unterrichtende Lehrpersonal durch unser Gesundheitsamt auf das Corona-Virus getestet. Mittlerweile liegen hierzu alle Testergebnisse vor, es sind glücklicherweise alle negativ.
Trotz der negativen Testergebnisse handelt es sich bei den Schülerinnen und Schülern der der betroffenen Klasse und Unterrichtsgruppe weiterhin um Kontaktpersonen der Kategorie 1 (Personen mit engem Kontakt zur mit dem Corona-Virus infizierten Person) und es gelten die erlassenen Quarantäneanordnungen für 14 Tage.

In der Kindertageseinrichtung in Hagenbüchach gab es 2 positive Corona-Virus Fälle im Kindergarten, es kam jetzt noch ein positives Testergebnis aus der Krippe hinzu. Die für heute terminierte Reihentestung vor Ort in Hagenbüchach fand planmäßig statt. Amtlicherseits wurde bisher der komplette Betrieb der ganzen Kindertageseinrichtung für diese Woche geschlossen. Aufgrund des weiteren positiven Testergebnisses in der Krippe stehen jetzt alle Kinder der kompletten Einrichtung und ein Großteil des betreuenden Personals unter Quarantäne, sodass hierdurch faktisch ein Betrieb der gesamten Kindertageseinrichtung bis einschließlich 1. Oktober 2020 nicht möglich ist.

Das Landratsamt weist ausdrücklich darauf hin, dass die Corona-Lage sehr ernst ist und die Bevölkerung sich unbedingt an die eingeführten staatlichen Restriktionen halten muss, um das Ansteigen der Fallzahlen weiter zu verlangsamen.

Eine Karte mit den aufgeschlüsselten Zahlen nach Anzahl der Fälle, Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohnern, 7-Tage-Inzidenz sowie Todesfälle pro Landkreis in Bayern finden Sie unter diesem Link: zur Karte des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

Eine tabellarische Übersicht nach Regierungsbezirken sowie Landkreisen finden Sie unter folgendem Link: Tabellen des LGL

 

Corona Testzentrum Neustadt a. d. Aisch

Testzentrum in Neustadt a.d.Aisch öffnet wieder
Terminvereinbarungen ab 3.9.2020 möglich, Testungen beginnen ab 7.9.2020

Mitte August haben das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration sowie das Bayerische Staatministerium für Gesundheit und Pflege mit einem gemeinsamen Schreiben darüber informiert, dass jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt ein sog. „Bayerisches Testzentrum“ zu errichten hat.
Die Koordinierungsgruppe Corona des Landratsamts arbeitet mit Hochdruck an der Realisierung der Teststation. Arbeitsintensiv ist vor allem die Umsetzung des geforderten digitalen Betriebsablaufes, der maßgeblich zur Reduzierung der Fehleranfälligkeit, beispielsweise gegenüber handschriftlichen Arbeitsschritten, dient.
Um dies umzusetzen, waren Gespräche und Verhandlungen mit externen Anbietern für die benötigten technischen Systeme zu führen. Hierfür konnte nun ein in Nürnberg ansässiges Labor gewonnen werden, welches einerseits die labordiagnostische Tätigkeit übernimmt und andererseits die digitale Infrastruktur zur Verfügung stellt. Aufgrund der Situation, dass derzeit bayernweit Teststationen in Betrieb genommen werden müssen, wird die Installation der technischen Systeme durch den Anbieter am 4. September 2020 vorgenommen.
Maßgeblich gestemmt wird der Betrieb der Teststation durch Personal des hiesigen Arbeiter-Samariter-Bunds, der bereits am Betrieb des Testzentrums in Bad Windsheim beteiligt war, wie auch des hiesigen Bayerischen Roten Kreuzes.
Das Testzentrum befindet sich am Gesundheitsamt in Neustadt a.d.Aisch, Konrad-Adenauer-Str. 2, 91413 Neustadt a.d.Aisch. Die zu testenden Personen müssen zur Entnahme der Probe kein Gebäude betreten, die Abstriche für die Tests werden in einem „walk through“, sozusagen im Vorbeigehen genommen. Der Durchlauf durch die Teststation ist als Einbahnstraße organisiert, dies ist vor Ort entsprechend gekennzeichnet.
Die Anfahrt ist mit dem Auto über die Comeniusstraße möglich. Die Parkplätze an der Markgrafenhalle können mit Parkscheibe genutzt werden.

Testpersonen haben beim Durchlaufen der Teststation bis zur Abstrichnahme eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen und die allgemein bekannten Abstandsregeln einzuhalten.
Aus organisatorischen Gründen können Testungen ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung vorgenommen werden. Personen ohne Termin können nicht getestet werden und werden gebeten auch nicht am Testzentrum vorstellig zu werden.
Um einen Termin zu erhalten, können sich die Bürger telefonisch an die Rufnummer 09161 92 6060 wenden. Die Terminvergabe wird durch Mitarbeiter des Landratsamtes organisiert.
Terminvergaben werden erstmals am 3.9.2020 und dann im Weiteren an Arbeitstagen jeweils von Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr möglich sein.
Die ersten Testungen in der Teststation werden am 7.9.2020 vorgenommen. Regulär finden die Testungen im Weiteren an Arbeitstagen jeweils von Montag bis Freitag von 14.00 bis 20.00 Uhr statt.
Testpersonen werden gebeten, zu ihrem Termin ihre Krankenversicherungskarte mitzubringen.
Die Testpersonen können ihre Testergebnisse im Nachgang personalisiert selbst abrufen.

 

http://www.emskirchen.de//de/rathaus-gemeinde/sonderseiten-coronavirus/lage-im-landkreis-neustadt-a-d-aisch-bad-windsheim